Profikurse

Tauchen als Beruf

Wäre es nicht schön sein Hobby zum Beruf zu machen?

Hauptberuflich, bei einem Tauch-Center in Deutschland oder irgendwo in der weiten Welt.
Nebenberuflich um sich sein Hobby tauchen zu finanzieren.
Oder nur um den eigenen taucherischen Horizont zu erweitern.

Dann sind unsere Profikurse der richtige Weg.

Es beginnt mit dem Dive Guide, welcher lernt Gruppen sicher zu führen und auch bei der Ausbildung wertvolle Unterstützung liefern kann.
Über Divemaster, Assistant Instructor geht es zielstrebig zum Tauchlehrer.

Voraussetzung für alle Profikurse:

Alter 18 Jahre, Erste Hilfe Kurs, Oxygen-Provider.
Ärztliche Bescheinigung über Tauchtauglichkeit.

Weitere Voraussetzungen der Profikurse finden Sie bei den entsprechenden Beschreibungen der Kurse.

Dive Guide

Für SSI steht am Anfang der professionellen Karriere jemand, der Tauchgänge führen kann – der Dive Guide (DG). Die Aufgabe des SSI Dive Guide ist es Tauchern wundervolle Tauchgänge zu bescheren und gleichzeitig das eigene Wissen und die Fertigkeiten durch Erfahrung sowie die Planung und Durchführung von Tauchgängen zu verbessern.
Folgende Theorie- und Praxis Inhalte wurden in das Dive Guide (DG) Programm integriert: Leader Stress & Rescue, Gruppen-Mangement, Führung von Tauchgängen, Arbeit des Dive Guide und Karrieremöglichkeiten. Des Weiteren ist Snorkel Instructor Material enthalten. Für dieses Programm kann sich der Dive Guide (DG) in einem optionalen Zusatzmodul qualifizieren. Diese fundierte Ausbildung macht den Dive Guide (DG) zu einem gut vorbereiteten und gut ausgebildeten Dive Professional, der speziell im Resort Bereich gute Karrieremöglichkeiten besitzt.

Voraussetzungen zum Dive Guide:

18 Jahre alt, AOWD oder Äquivalent (z.B. CMAS **), Stress & Rescue oder Äquivalent (z.B. PADI Rescue-Diver, CMAS Tauchsicherheit und Rettung).

Divemaster

Bauen Sie Ihr Wissen weiter aus mit dem Spezialkurs Science of Diving.

Science of Diving ist ein Theorie-Spezialkurs, der detaillierte Informationen zu den Themen Physik, Physiologie, Dekompressionstheorie, Ausrüstung und Umwelt bietet. Mit Abschluss des Science of Diving, den Sie jederzeit vor oder nach oder auch in Verbindung mt dem Dive Guide absolvieren können, erlangen Sie gleichzeitig die Divemaster (DM)Stufe und schaffen so die Vorraussetzung, um am SSI Assistant Instructor oder Instructor Training Programm teilzunehmen.

Tauchlehrer

Instructor Training Course

Der Weg zum Tauchlehrer führt über den Instructor Training Course (ITC). Dieser besteht aus zwei Teilen.

Teil 1 beinhaltet:

  • das SSI Lehrsystem
  • Grundlagen der Wissensvermittlung
  • Vermittung von Theorie-Lektionen
  • Praxisübungen in Demonstrationsqualität
  • Vermittlung von praktischen Fähigkeiten
  • Unterrichten von Spezialkursen

Dieser Teil endet mit der Brevetierung zum Assistant Instructor (AI).
Der AI kann sich weiter qualifizieren bestimmte Spezialkurse zu unterrichten. Die aktuelle Aufstellung findet sich in den SSI Training-Standards.
Der ITC kann an dieser Stelle beendet werden oder (sofort oder ggf. später) fortgeführt mit dem

Teil 2:

  • Vertiefung von Theorie- und Praxislehrproben
  • Unterrichten der Einsteiger Tauchkurse incl. dem Open Water Diver Kurs
  • Unterrichten der Kurse Nitrox, Stress & Rescue und Dive Guide

Dieser Teil endet mit der Instructor Evaluation durch einen von SSI bestellten Prüfer.

Dann gibt es das Brevet als Tauchlehrer (Open Water Instructor) und die Karriere kann richtig losgehen.

Voraussetzung für ITC:

Divemaster (PADI, SSI, …) oder Äquivalent (z.B. CMAS ***)

© bluesub GmbH 2005 - 2020 | Impressum | AGBs | Datenschutzerklärung